Solidarität mit dem ArbeiterInnen & Jugendzentrum ALEX

In Magdeburg wollen Genossen linker Politik einen Raum verschaffen. Sie haben sich den Arsch aufgerissen, um das nötige Geld ranzuschaffen und die Renovierungen zu organisieren, um mit dem ALEX dringend notwendige Infrastruktur für linke Debatten und Aktivitäten zu stellen.

In einer Stadt in der dich Nazis angreifen und Bullen deshalb gegen dich ermitteln, ist dieser Raum dringend notwendig. Das Zentrum ist auch gleich Ziel faschistischer Angriffe geworden. Der Bonze, der sein Geld damit verdienen will, dass andere den Raum brauchen, der ihm gehört, will die Genossen auch sogleich wieder los werden.

Weil es notwendig ist, linke Räume gegen Grundeigentum, Staat und Nazis zu erkämpfen, haben wir ein Foto in Solidarität mit den Genossen vom AJZ Alex gemacht, um auf den Kampf der Genossen in Magdeburg aufmerksam zu machen. Im besonderen beziehen wir uns auf die Gruppe „Proletarische Autonomie Magdeburg“, einen Zusammenschluss von Revolutionären, denen wir an dieser Stelle alles gute und viel Erfolg für ihren gerechtfertigten Kampf wünschen.

Solidarität mit dem AJZ ALEX!
Proletarische Autonomie Magdeburg – Standhaft bleiben!
Die BRD ist nicht unser Staat – Alle Macht dem Proletariat!